Ortschaftsrat Riedheim

Wolfgang Amann

› Industriemechaniker
› 41 Jahre, verheiratet, 3 Kinder
› Hobbies: unsere 3 Kinder, unser altes Bauernhaus und unsere Schafe

Als Familienvater mit drei Kindern liegt mir die zuverlässige Betreuung durch den Kindergarten vor Ort sehr am Herzen. Ich lebe sehr gerne im ländlichen Ortsteil und deshalb möchte ich, dass die Belange der Bürger in den Teilorten berücksichtigt werden. Der Zugang zu schnellerem Internet durch den Breitbandausbau ist auch für die Ortschaften wichtig. Das Zusammenleben von Jung und Alt und der Erhalt einer lebenswerten Umwelt für kommende Generationen sind für mich die Ziele erfolgreicher Kommunalpolitik.

Julia Boßhart

› Hotelfach-Meisterin, selbstständig
› 36 Jahre, verheiratet
› Vereine: Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee (Vorstandschaft)
› Hobbies: Wandern, Lesen, Ski fahren

Als junge Unternehmerin unseres Familienbetriebes im Hotel- und Gastronomiewesen möchte ich mich unter anderem für den Tourismus in unserer Region einsetzen. Wohl wissend, dass dieses nur im Einklang mit der Industrie, dem Handel und Gewerbe, mit der Landwirtschaft und der Natur gelingen kann. Mein Ziel ist ein harmonisches und offenes Miteinander, um gemeinsam die Wünsche und die Ziele aller zu berücksichtigen und in die Tat umzusetzen. Der Ortsteil Riedheim ist meine Heimat und auf diesen bin ich sehr stolz. Für dessen Zukunft möchte ich mich darum gerne im Ortschaftsrat einbringen.

Anton Brielmayer

› Landwirt
› 39 Jahre, ledig
› Hobbies: Rad fahren, Schwimmen

Durch meinen Beruf als selbstständiger Landwirt (Obst- und Ackerbaubetrieb von 20 Hektar) bin ich der Landwirtschaft und dem Bauernstand eng verbunden. Wir Landwirte sind es, die mit ihrer Arbeit unsere Kulturlandschaft zu dem machen, was sie für viele Bevölkerungsteile so anziehend macht. Auch die Landwirtschaft arbeitet mit der Technik des 21. Jahrhunderts. Wir in Riedheim
benötigen dringendst ein zeitgemäßes Internet. Und dies flächendeckend.

Markus Heimgartner

› Landwirtschaftsmeister
› 45 Jahre, verheiratet, 2 Töchter
› Seit 2009 Gemeinderat und seit 2004 Ortschaftsrat Riedheim
› Hobbies: Rad fahren und Joggen

Mit der Erfahrung von 10 Jahren Gemeinderat und 15 Jahren Ortschaftsrat in Riedheim würde ich gerne auch die nächsten Jahre an der Weiterentwicklung der Stadt und deren Ortsteilen mitarbeiten. Als leidenschaftlicher Obstbauer arbeite ich an und für die Erhaltung der von Einheimischen und Gästen so hoch geschätzten Kulturlandschaft. Ich unterstütze eine moderate wirtschaftliche Entwicklung für eine familienfreundliche und finanziell gesunde Stadt.

Martin Ott

› Selbständige Imbissbetreiber
› 48 Jahre
› TUS Immenstaad AH, Deutscher Alpenverein
› Hobbies: Motorräder, Wander

Als Neubürger des Ortsteiles Riedheim möchte ich mich für dieses lebenswerte Kleinod einsetzen. Es in seiner ländlichen Struktur zu erhalten, aber auch weiter zu entwickeln, dies gilt es zu unterstützen. Ein wichtiger Baustein für die Identität zum Ort sind die aktiven Vereine und das Engagement der Bürger über alle Gruppierungen, die ich gerne unterstützen möchte.

Nicola Wintermantel-Vogel

› Physiotherapeutin
› 58 Jahre, verheiratet, 5 Kinder
› Vereine: Reitverein Markdorf, Hundeverein Markdorf
› Hobbies: Reiten, Hunde, Sport

Als Mutter von 5 Kindern und baldige Oma liegt mir die Zukunft derer sehr am Herzen. Der Umweltschutz spielt daher für mich eine bedeutende Rolle. Dieser fängt aber nicht nur mit Forderungen an andere an, sondern er beginnt bereits in der kleinsten Zelle unseres Gemeinwesens, der Familie. Erst mal mit eigenem Handeln überzeugen. Am Ortsteil Riedheim schätze ich, dass es noch eine intakte Infrastruktur gibt. Wobei es auch hier noch Spielraum nach oben gibt. So schlage ich z. B. weitere Haltestellen für das Anrufsammel-Taxi vor.

Ortschaftsrat Ittendof

Thomas Braun

› Wein- und Obstbautechniker
› 50 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
› Seit 2004 Gemeinderat und seit 1999 Ortschaftsrat Ittendorf
› Vereine: Musikverein Ittendorf, IG Verkehrsneuplanung Ittendorf
› Hobbies: Ski und Mountainbike fahren, Trompete spielen

Mir ist es besonders wichtig, dass sich alle in unserer lebenswerten Stadt und den Teilorten wohlfühlen – Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren und Familien. Auf der vorhandenen Basis gilt es, dies ständig zu überprüfen und zu verbessern. Die verkehrliche Situation und die Verkehrsplanung im Bereich der B31 stellen uns in den kommenden Jahren vor massive Herausforderungen. Als Mitglied in der „Interessengemeinschaft Verkehrsneuplanung Ittendorf“ ist es mir ein Anliegen, hier an einer allseits verträglichen und für die  Landwirtschaft und Kulturlandschaft akzeptablen Lösung mitzuarbeiten.

Marlies Matt

› Rentnerin
› 69 Jahre, 2 Kinder, Witwe
› EU-Bürgerin
› Seit 20 Jahren im Ortschaftsrat
› Vereine: Narrenverein Guggenbichler
› Hobbies: Wandern

Zupacken, wo immer gebraucht, so kennt man mich und so soll es auch sein. Unser Dorfleben liegt mir sehr am Herzen. Schön wäre es, für dieses endlich eine Mitte mit entsprechender Aufenthaltsqualität zu finden. Eine Diskussion, die uns schon 20 Jahre begleitet. Ähnlich lange beschäftigt uns die verkehrliche Situation. Immer noch belastet und zerschneidet ein gewaltiges KFZ- und LKW-Aufkommen unser Dorf. Hier gilt es endlich Abhilfe zu schaffen. Auch unser Erscheinungsbild an den Ortsein- und Ortsausfahrten bedarf einer Verbesserung.


Druckansicht dieser Seite Druckansicht dieser Seite
Keine Events eingetragen